Besucherzentrum branitz


Die Präsentation in den lang gestreckten Gebäuden des Besucherzentrums soll eine Überarbeitung erfahren.

Im ersten Raum (Raum A) ist der Eingangsbereich um den Tresen zu überarbeiten, dabei ist auch der Shopbereich einzubinden.

Im zweiten Raum (Raum B) ist eine Möblierung vorzusehen, die ein gewisse Aufenthaltsqualität verspricht.

Im dritten Raum (Raum C), der die eigentliche Ausstellung zeigen wird, ist eine großflächige Rauminszenierung zu dem zentralen Motiv der Ballonfahrt zu gestalten.

Ein Grafikband, welches gleichzeitig Leitsystem ist und Orientierung
hin zur Ausstellung schafft, zieht sich vom Eingangsbereich mit dem
großen Übersichtsplan des Parkes bis hin zum Übergang zu Raum C.
Es fungiert als plakative Einstimmung mit dekorativen Elementen,
Begriffen und Zitaten rund um die vielseitigen Ambitionen des
Hermann von Pückler: Gartenkünstler und Gourmet, Weltenbummler
und Lebemann, es soll Lust machen, die schillernde Persönlichkeit
weiter zu entdecken und darauf hinweisen, was es in der Ausstellung
alles zu erfahren gibt.

PROJEKT-DETAILS

 

GESTALTUNGSKONZEPT: Matthies & Schnegg

WETTBEWERBSTEAM: Katharina Matthies, Thomas Doetsch, Julia Schnegg, Sabine Kelka

AUFTRAGGEBER: Stadt Cottbus