AUSSTELLUNGSGESTALTUNG
WANDERAUSSTELLUNG
»SOCIAL DESIGN - WIE WOLLEN
WIR LEBEN?«

 

In Braunschweig durften wir eine Wanderausstellung für einen ungewöhnlichen Ort planen: die Kirche der Evangelischen Akademie Abt Jerusalem. Die modulare Präsentation, die an jedem Ort ihr Erscheinungsbild ändert, fügt sich gut in die hohen Kirchenräume ein. 

 
Bildmächtig wird das Thema mit Großfotos eröffnet, die sich mit dem großen Fragen unserer Zeit beschäftigen: Urbanisierung, Bildung, Klimakrise. Wie kann »soziales Design« die Gesellschaft verändern? Den Kernteil bildet die Präsentation von 38 Projekte von internationalen Designer*innen, die solidarische Lösungsansätze für globale Themen suchen. Eine Stuhlmanufaktur für Flüchtlinge, ein Solarkiosk zur Stromversorgung, ein Konzept zur nachhaltigen urbanen Entwicklung oder ein von grüner Energie angetriebenes Lämpchen.
Gezeigt werden internationale Projekte aus den Bereichen Urbaner Raum und Landschaft, Wohnen, Bildung, Arbeit, Produktion, Migration, Netzwerke und Umwelt. Sie zeigen einen Ausschnitt aus den Betätigungsfeldern von Social Design.
 
Die Besonderheit der Wanderausstellung: Sie sieht an jedem Ort etwas anders aus. Jede Region setzt ihre eigenen Schwerpunkte und schafft damit thematische Erweiterungen mit regionalen Social Design Projekten, in diesem Fall aus dem Braunschweiger Land. So wird zum Beispiel ein Braunschweiger Startup-Unternehmen vorgestellt, das waschbare und wiederverwendbare Kosmetikartikel aus Bio-Baumwolle fertigt. Teil der Ausstellung ist auch das Sozio-Med-Mobil des Deutschen Roten Kreuzes Wolfenbüttel, das Fahrdienste zu Gesundheits- oder Sozialeinrichtungen anbietet.
 
Zudem planten wir ein Social-Lab, das die Besucher*innen auffordert, selbst Haltung, Werkzeuge und Methoden des Social Design kennenzulernen und auszuprobieren. Eigens für das Vermittlungsprogramm haben wir ein praktisches Möbel gefertigt, in dem alles Platz hat: Material, Pinwände, Sitzmöbel und natürlich Staufläche. Die Ergebnisse des Social-Labs sollten gleichzeitig Teil der Ausstellung werden. Daher wurde von uns im Kreuzgang der Kirche ein erweiterbares Ausstellungsmöbel installiert, in dem die Werke der Besucher*innen Platz finden. 

PROJEKT-DETAILS

 

AUFTRAGNEHMERIN: Matthies & Schnegg
GESTATLTUNGSKONZEPT: Julia Schnegg
AUSSTELLUNGSGRAFIK: Julia Schnegg, Katharina Weber
FLÄCHE: ca. 350 qm
LAUFZEIT: 27. Juni 2020 bis 14. Februar 2021
AUFTRAGGEBER: Braunschweigisches Landesmuseum und die Evangelische Akademie Abt Jerusalem