Wir sind Matthies Weber & Schnegg – Ausstellungs- und Kommunikationsdesign: Katharina Matthies, Katharina Weber und Julia Schnegg.

Interdiszipliär aufgestellt und langjährig erfahren, realisieren wir Konzepte für räumliche Gestaltung, Printmedien und interaktive Medien; zusammen mit einem kreativen Netzwerk.

Gestalten heißt für uns Verständigung herzustellen zwischen unseren Auftraggebern und seinen Zielgruppen. Durch unseren vermittelnden Arbeitsansatz machen wir Inhalte zugänglich. Als Gestalterinnen sind wir gerne einfallsreicher Teil der Entwicklungsprozesse und führen Projekte transparent und budgetorientiert aus.

Facebook
LUXEMBURG 1/22 ist im Druck! »Besitz ergreifen« LUXEMBURG 1/22 ist im Druck!

Besitz ergreifen« erscheint in kürze und blickt auf neue Kämpfe um Vergesellschaftung. Es geht um demokratische Kontrolle in allen sozialen Bereichen. Wohnen, Energie, Gesundheit und Ökonomie. Aber wie kann das gehen ohne Privateigentum? Wo sind Hebel, wo Hindernisse? Highlight des Heftes dieses Mal sind die Fotos von Esra Rotthoff. Sie hat das Begehren nach Verfügung über das, was wir zum Leben brauchen und die verschiedenen Kämpfe künstlerisch in Szene gesetzt und Bilder dafür geschaffen. Das LuXemburg-Team stand ihr dabei zur Seite und Lina Paul Modell.

» zum Projekt
»Streit. Eine Annäherung« Sonderausstellung im Museum für Kommunikation Berlin & Frankfurt »Streit. Eine Annäherung«

Die Ausstellung »Streit. Eine Annäherung« nähert sich dem Themenkomplex der Streit- und Debattenkultur aus verschiedensten Richtungen. Der Fokus auf die brennende Aktualität von Meinungsfreiheit und einer global herausgeforderten Demokratie verbindet die Geschichten. Wir freuen uns über den gewonnenen Wettbewerbsbeitrag und das spannende Projekt!
Die Ausstellung wird ab Oktober 2022 im Museum für Kommunikation Berlin zu sehen sein und wandert danach zum Museum für Kommunikation Frankfurt.

© Museum für Kommunikation Berlin, Foto: Michael Ehrhart

Dauerausstellung Heimatmuseum Müllrose Dauerausstellung

Das Heimatmuseum Müllrose versteht sich als Stätte der Begegnung und bietet Einblick in 760 Jahre Geschichte und Kultur der Stadt Müllrose und seiner näheren Umgebung. Die bisherige Dauerausstellung stellt auf ca. 240 qm Wissenswertes über die Drei-Seen-Stadt von der Frühzeit des Menschen bis zur Wende 1989/90 vor. Nach einem gewonnenen Wettbewerb sind wir beauftrag das Gestaltungskonzept für die zu erneuernde Dauerausstellung zu erarbeiten. Voraussichtliche Wiedereröffnung des Heimatmuseum Müllroses ist für 2024 geplant.

TECHNOSEUM Mannheim Ausstellungseröffnung TECHNOSEUM Mannheim
Heute ist es nun soweit! Die Sonderausstellung »Arbeit und Migration. Geschichten von hier« wird um 18 Uhr eröffnet. Sei live dabei über diesen Stream
https://youtu.be/EF17XH3udBw
Ab Morgen ist die Ausstellung dann offiziell zu sehen.
» zum Projekt
LUXEMBURG 2/21 ist im Druck! »SCHULE MACHEN« LUXEMBURG 2/21 ist im Druck!

Die neue LuXemburg nimmt Schule in den Blick, mit Artikeln wie etwa »Pauken in der Pandemie« oder auch »School of Shame«. In kaum einem Land entscheidet die soziale Herkunft so sehr über den Bildungsweg wie in Deutschland. Kann man da von leistungsorientiertem Bildungssystem sprechen?
Spannende Fragen!

» zum Projekt
TECHNOSEUM Mannheim Sonderausstellung TECHNOSEUM Mannheim

Der Ausstellungsaufbau der großen Landesausstellung »Arbeit und Migration im Südwesten« im Technoseum Mannheim ist im vollem Gange. Ab 13. November 2021 ist die Ausstellung zu sehen. Unbedingt in den Kalender eintragen!