Matthies & Schnegg ist das Team von Katharina Matthies und Julia Schnegg, das auf Kommunikations- und Ausstellungsgestaltung spezialisiert ist. Wir betrachten unsere Gestaltung als Medium zwischen Auftraggeber und seiner Zielgruppe und verschaffen den Inhalten Zugang durch unseren vermittelnden Arbeitsansatz. Als Gestalterinnen sind wir gerne konstruktiver und einfallsreicher Teil der Entwicklungsprozesse und führen Projekte transparent und budgetorientiert aus. Matthies&Schnegg Facebook
Neue Dauerausstellung im MiBERZ im Dippoldiswalde Eröffnung Neue Dauerausstellung im MiBERZ im Dippoldiswalde

Seit heute ist das neu eingerichtete Museum »MiBERZ - Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge« geöffnet. Nach einer sehr schönen Eröffnungsfeier am gestrigen Abend ist ab sofort das Museum Dienstags bis Sonntags für den Publikumsverkehr geöffnet. Nähere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden sich auf der Webseite: miberz.de.
Und hier findet sich ein interessanter Filmbeitrag vom mdr: www.ardmediathek.de.
Mehr zu dem Projekt wird es auch bald hier auf unserer Webseite geben.

Neue Webseite Online Frauenhauskoordinierung e.V. Neue Webseite Online

Seit gestern ist die von uns neu gestaltete Webseite des Vereins Frauenhauskoordinierung e.V. online. Im vergangenen Jahr konnten wir schon das Logo überarbeiten und im neuen Look ist nun die umfangreiche und sehr hilfreiche Webseite online gegangen. Die Programmierung hat Helga Kröger übernommen. Wir danken allen für die tolle Zusammenarbeit!!
www.frauenhauskoordinierung.de

Ein neues Museum für das Osterzgebirge Entwicklung Logo Ein neues Museum für das Osterzgebirge

Am 24. August 2018 öffnet das neu eingerichtete »Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge« - kurz MiBERZ - seine Pforten. Neben der Ausstellungsgestaltung konnten wir auch das Logo beisteuern. Bald an dieser Stelle mehr!

Sehnsucht nach Konstantinopel Eröffnung Sonderausstellung Sehnsucht nach Konstantinopel

Die Sonderausstellung »Sehnsucht nach Konstantinopel - Europa sucht den Orient« ist seit heute im Schloss Branitz zu sehen. Bis zum 30.11.2018 wird die Ausstellung mit knapp 110 Objekten im 2. OG des Schlosses gezeigt. Neben vielen Abbildungen gibt es auch ein Papiertheater und viele spannende Objekte zu bestaunen. Ein kleines, feines Ausstellungsbooklet liefert die informativen Texte.

Der Volksgerichtshof 1934–1945 Eröffnung Der Volksgerichtshof 1934–1945

Heute konnten wir die aktuelle Sonderausstellung in der Topographie des Terrors Der Volksgerichtshof 1934–1945. Terror durch „Recht” eröffnen. Wir haben neben der Ausstellungsgestaltung auch den Katalog beigesteuert. Mehr dazu demnächst bei unseren Projekten.

Eröffnung bei der Europäischen Kommission in Brüssel Wanderausstellung »Rassendiagnose: Zigeuner« wandert weiter – auf Englisch! Eröffnung bei der Europäischen Kommission in Brüssel

Am 30. Januar 2018 wird im Berlaymont Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel die Ausstellung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma über den NS-Völkermord an Sinti und Roma „Rassendiagnose: Zigeuner“ – Der Völkermord an den Sinti und Roma und der lange Kampf um Anerkennung in englischer Sprache von EU Justizkommissarin Vera Jourova eröffnet. 

» zum Projekt