Matthies & Schnegg ist das Team von Katharina Matthies und Julia Schnegg, das auf Kommunikations- und Ausstellungsgestaltung spezialisiert ist. Wir betrachten unsere Gestaltung als Medium zwischen Auftraggeber und seiner Zielgruppe und verschaffen den Inhalten Zugang durch unseren vermittelnden Arbeitsansatz. Als Gestalterinnen sind wir gerne konstruktiver und einfallsreicher Teil der Entwicklungsprozesse und führen Projekte transparent und budgetorientiert aus. Matthies&Schnegg Facebook
»Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern« Eröffnung Sonderausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum »Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern«

Heute wurde im Braunschweigischen Landesmuseum die Sonderausstellung »Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern« eröffnet, die wir zusammen mit dem Architekturbüro KKS gestaltet haben. Vorgestellt werden 20 Gebäude aus der Region Braunschweig-Wolfsburg-Salzgitter, sieben dieser vielfach umstrittenen Gebäude stehen zur Zeit unter Denkmalschutz. In der Ausstellung werden nicht nur Pläne und Fotos aus der Entstehungszeit der Gebäude von berühmten Architekten, wie Alvar Aalto oder Hans Scharoun präsentiert, sie zeichnet auch ein lebendiges Bild der Zeit und lädt ein zu einer Zeitreise in die frühe Bundesrepublik Deutschland.
Zu sehen ist die Ausstellung vom 13. Oktober 2018 bis 31. März 2019.

»Das schönste Pastell, das man je gesehen hat« Eröffnung Sonderausstellung in der Gemäldegalerie Alte Meister Dresden »Das schönste Pastell, das man je gesehen hat«

Matthies & Schnegg im Zwinger in Dresden!
Am 28.9.2018 eröffnet die Sonderausstellung »Das schönste Pastell, das man je gesehen hat. Das Schokoladenmädchen von Jean-Étienne Leotard«
KKS Architektur haben für die Form, wir für die Grafik gesorgt.
Bis zum 6.1.2019 kann man herausfinden, ob es sich tatsächlich um das schönste Pastell handelt.
(Bildnachweis: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Amac Garbe)

Neue Dauerausstellung im MiBERZ in Dippoldiswalde Eröffnung Neue Dauerausstellung im MiBERZ in Dippoldiswalde

Seit heute ist das neu eingerichtete Museum »MiBERZ - Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge« geöffnet. Nach einer sehr schönen Eröffnungsfeier am gestrigen Abend ist ab sofort das Museum Dienstags bis Sonntags für den Publikumsverkehr geöffnet. Nähere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden sich auf der Webseite: miberz.de.
Und hier findet sich ein interessanter Filmbeitrag vom mdr: www.ardmediathek.de.
Mehr zu dem Projekt wird es auch bald hier auf unserer Webseite geben.

Neue Webseite Online Frauenhauskoordinierung e.V. Neue Webseite Online

Seit gestern ist die von uns neu gestaltete Webseite des Vereins Frauenhauskoordinierung e.V. online. Im vergangenen Jahr konnten wir schon das Logo überarbeiten und im neuen Look ist nun die umfangreiche und sehr hilfreiche Webseite online gegangen. Die Programmierung hat Helga Kröger übernommen. Wir danken allen für die tolle Zusammenarbeit!!
www.frauenhauskoordinierung.de

Ein neues Museum für das Osterzgebirge Entwicklung Logo Ein neues Museum für das Osterzgebirge

Am 24. August 2018 öffnet das neu eingerichtete »Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge« - kurz MiBERZ - seine Pforten. Neben der Ausstellungsgestaltung konnten wir auch das Logo beisteuern. Bald an dieser Stelle mehr!

Sehnsucht nach Konstantinopel Eröffnung Sonderausstellung Sehnsucht nach Konstantinopel

Die Sonderausstellung »Sehnsucht nach Konstantinopel - Europa sucht den Orient« ist seit heute im Schloss Branitz zu sehen. Bis zum 30.11.2018 wird die Ausstellung mit knapp 110 Objekten im 2. OG des Schlosses gezeigt. Neben vielen Abbildungen gibt es auch ein Papiertheater und viele spannende Objekte zu bestaunen. Ein kleines, feines Ausstellungsbooklet liefert die informativen Texte.