DAUERAUSSTELLUNG

»MUSEUM FRIEDLAND«

 

Im ehemaligen Bahnhof Friedland ist seit dem 18. März 2016 die neue Dauerausstellung zur Geschichte des Grenzdurchgangslagers Friedland zu bewundern. Nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, ist das Lager bis heute in Betrieb. Auf 380 qm bietet die Ausstellung einen Überblick über die verschiedenen Phasen der Zuwanderung in Deutschland. Es werden viele persönliche Geschichten erzählt, sei es die Heimkehr vieler durch die Kriegswirren deplatzierter Menschen, die Rückkehr der letzten Kriegsgefangenen, die Spätaussiedler und die abenteuerliche Reise der sogenannten »Boat People« aus Vietnam. Auch die 70 Chilenischen Flüchtlinge, die über Friedland nach Deutschland kamen, finden ihren Platz.

 

Diese umfassende Ausstellung wurde von Joachim Bauer und den Exponauten im Auftrag des Landes Niedersachsens kuratiert. Die Arge Gillmann Schnegg aus Basel lieferten das Gestaltungskonzept und die Ausstellungsarchitektur. In enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist dieses Kleinod entstanden.

 

Wir zeichneten für die Ausstellungsgrafik und die Signaletik verantwortlich. Ebenfalls aus unserer Hand stammt das Screendesign für die Medienstation zur Lagerchronik.

 

Eine große Herausforderung war der Umgang mit dem historischen Bildmaterial, was stark vergrößert in den sogenannten Bilderstrudeln inszeniert wird.

 

 

Die unglaublich vielseitige Ausstellung lädt die Besucher mit vielen Hands On Elementen wie Schubladen, Mappen, Biografischen Karteien und Klapptafeln zum Entdecken ein.

 

Eine komplette Wand wird mit Zitaten zum Thema Einwanderungsland BRD geschmückt, selbstverständlich zweisprachig, wie die gesamte Ausstellung.

 

Zusätzlich entstanden noch 80 verschiedene Postkartenmotive, mit Zitaten von Menschen, die über das Grenzdurchgangslager Friedand nach Deutschland gekommen sind. Käuflich erwerben können die geneigten Besucher*innen ein Ausstellungsheft mit allen wichtigen Texten und Grafiken, momentan auf Deutsch und Englisch erhältlich. Arabisch und Russisch sind in Arbeit.

 

PROJEKT-DETAILS

 

PROJEKTLEITUNG: Katharina Matthies

GRAFIKKONZEPT: Matthies & Schnegg

AUSSTELLUNGSGRAFIK: Katharina Matthies, Golnar Mehboubi Nejati, Julia Schnegg, Sandra Weber

LITHOGRAFIE: Claudia Wolf

SCREENDESIGN LAGERCHRONIK: Katharina Matthies

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG: Exponauten

ARCHITEKTUR: arge Gillmann Schnegg

MEDIEN: xkopp, Leonidasfilm

MEDIENTECHNIK: Meso

FOTOS: Marco Warmuth

FLÄCHE: 350 qm

FERTIGSTELLUNG: März 2016

AUFTRAGGEBER: ARGE Gillmann Schnegg